Log: in / out

Montag, 30.04.2018

367. Montagsdemo in Breisach als gemeinsame Aktion mit der Antiatomkundgebung in Müllheim.

Bei 20° C kamen fast 100 Atomkraftgegner aus Breisach, Vogtsburg, Wyhl, Weisweil, Endingen, Merdingen, March, Umkirch, Freiburg-Hochdorf, Buggingen, Müllheim, Fessenheim, Rustenhardt, Heiteren, Widensolen, Sainte-Marie-aux-Mines, Colmar Labaroche und St. Dié (19 x SPD, 4 x ULB, 8 x Grüne, 13 x Elsass) auf den Neutorplatz.

Der siebente und letzte Tag der Fastenaktion verlief stürmisch. Heftige Windböen fegten über den Neutorplatz und stellten das Zelt, die Banner und die Fahnen auf eine regelrechte Zerreißprobe. Immer wieder musste befestigt und geflickt werden.

Trotz vorheriger Ankündigung kein Fernsehteam von SWR3. Dafür filmte wieder Maik Bock von Breisach-Video und interviewte Gustav und Pierre. Die Presse war gut vertreten. Ein erster Bericht erschien schon online am Dienstag in der Badischen Zeitung. Die gedruckte Version dann in der Mittwochausgabe. Reblandkurier und Breisach aktuell wollen in ihren nächsten Ausgaben berichten.

Als Zeichen der Solidarität hatten unsere Mitstreiter aus dem Markgräflerland ihre Mahnwache kurzerhand von Müllheim nach Breisach auf den Neutorplatz verlegt. Aus Weisweil waren Vertreter der Badisch-Elsässichen Bürgerinitiativen und aus Freiburg von Fukushima nie vergessen angereist. Auch aus dem Elsass war alles "was Rang und Namen hat" gekommen.

Pünktlich um 18 Uhr beendete Gustav die "7 Tage / 24 Stunden rund um die Uhr Aktion": "Mit Wasser und Brot gegen den Strahlentod" mit einem Biss in ein Käseweckle und einem Schluck aus der Bierflasche.

In seiner Ansprache ließ er die letzten sieben Tage Revue passieren und wertete den E-Mail-Austausch zwischen dem Rathaus und der Mahnwache Breisach, den zweiten Brief aus Paris und das Schreiben von Bundesumweltministerin Svenja Schulze als gute und hoffnungsvolle Zeichen. Es zeichnet sich ab, dass die endgültige Stilllegung des Atomkraftwerks Fessenheim noch Ende dieses Jahres, spätestens aber im Januar 2019 erfolgen wird.

Suzy von "Stop Fessenheim Alsace" war nicht ganz so zuversichtlich. Sie dankte vor allem den Mitstreitern aus Südbaden für die Unterstützung.

Kerstin Andreae (MdL Grüne) lobte ebenfalls unsere Aktion und sichert volle Unterstützung auf Landes- und Bundesebene zu.

Der Kleine SPD-Parteitag in Wiesbaden hat einstimmig eine Resolution verabschiedet, in der unsere Aktion und unsere Forderungen unterstützt werden. Danke an Birte und Ossi vom SPD-Kreisverband dafür, dass ihr unsere Botschaft bundesweit verbreitet habt.

Unsere nächste Mahnwache findet am 7.05.2018 statt.

Text und Fotos: Gustav Rosa - SPD-Breisach und Irmgard Orthmayr - privat

Bilder 30.04.2018

Bilder 30.04.2018 Hans-Jochen Voigt

Bilder 30.04.2018 Susanne W.

Letzte Meldungen

21.05.2018
14.05.2018
07.05.2018
01.05.2018
30.04.2018
Treffer 1 bis 5 von 10
<< erste < vorherige 1-5 6-10 nächste > letzte >>