Log: in / out

Einzelansicht für Meldungen

06-04-18
Rubrik: Pressebericht, Fessenheim
Brief an Präsident Macron

Montagsmahnwache fordert AKW-Stopp für Fessenheim.

BREISACH/ELSASS (cla). Mit einem Brief hat sich die Breisacher Montagsmahnwache, die sich seit Jahren für eine Abschaltung des Atommeilers in Fessenheim einsetzt, an den französischen Präsidenten Emmanuel Macron gewandt. Darin wird gefordert, dass die Vorbereitungen zur Reaktivierung des Reaktors 2 im Atomkraftwerk Fessenheim gestoppt werden.

Das Vorhaben sei "unvernünftig und sinnlos", formulierte Gustav Rosa von der Mahnwache in dem Schreiben, das der Badischen Zeitung vorliegt. Die Zusicherung des französischen Staates, dass die Stilllegung des AKW vorbereitet werde, habe zum Jahreswechsel in Südbaden und im Elsass große Hoffnungen geweckt, so Rosa weiter. Zahlreiche alte und neue Projekte seien auf beiden Rheinseiten wieder aufgegriffen worden, um nach der Abschaltung des Kernkraftwerkes für neue Arbeitsplätze in der Region zu sorgen.

Die mögliche Inbetriebnahme des Reaktors schwebe über diesen Initiativen jedoch wie "ein großer Schatten". "Hier wird leichtfertig und fahrlässig eine vielversprechende politische und wirtschaftliche Entwicklung in der Region aufs Spiel gesetzt", betont Gustav Rosa in dem Schreiben.

Zeitungsartikel im Zeitungslayout: PDF-Version herunterladen