Log: in / out

Einzelansicht für Meldungen

08-10-18
Rubrik: Pressebericht, Fessenheim
"Vertrauen wurde zerstört"

AKW-Gegner übergeben Brief.

BREISACH/ELSASS. Nach Hinweisen aus französischen Regierungskreisen, nach denen sich die Abschaltung des Atomkraftwerks Fessenheim bis 2022 verzögern könnte, haben Suzanne Rousselot und Gustav Rosa von der Montagsmahnwache Breisach erneut die sofortige Abschaltung des AKW gefordert. Um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen, haben sie dem französischen Umweltstaatssekretär Sébastien Lecornu beim Spatenstich für das binationale Kulturzentrum auf der Rheininsel bei Breisach einen Brief fileadmin/_spd_/pdfs/2018/20181001-Brief-moma_Lecornu-DE.pdfübergeben.

Darin erinnern sie Lecornu, dass der frühere Staatspräsident François Hollande 2012 versprochen hatte, das AKW Fessenheim 2016 endgültig abzuschalten. Vor einiger Zeit hätten dann französische Politiker den Abschalttermin Dezember 2018 oder Januar 2019 anvisiert. Lokalpolitiker auf beiden Seiten des Rheins hätten deshalb nahezu euphorisch alte und neue Projekte auf den Verhandlungstisch gebracht, um die Wirtschaftskraft des Elsass nach der Abschaltung zu stärken.

Werden Brennelemente getauscht?

"Dem widerspricht das Verhalten der EDF, die den gesetzlich beschlossenen Abschaltprozess immer wieder und weiter hinauszuzögern versucht. Damit wird nicht nur Vertrauen zerstört – dieses skrupellose Verhalten belastet jede Verhandlung oder Planung und verhindert damit einen zeitnahen Neuanfang, den vor allem und zuerst das zurzeit noch strukturschwache Elsass bitter nötig hat", heißt es in dem Brief. Die EDF, die das AKW Fessenheim betreibt, wolle allem Anschein nach das AKW gar nicht abschalten.

"Es gibt Anzeichen, dass im Frühjahr zumindest ein Teil der Brennelemente ausgetauscht werden soll. Das wäre genau das falsche Zeichen und würde großen Unmut erzeugen und könnte damit auch für ein Ende des friedlichen Protests verantwortlich sein", betonen die Montagsmahnwacher in ihrem Brief weiter. Sie bitten Lecornu darum, das Vertrauen wiederherzustellen und nicht eingehaltene Versprechen endlich einzulösen. "Wir, die Bevölkerung aus Südbaden und aus dem Elsass, wir alle brauchen den Neuanfang und wirtschaftlichen Aufschwung. Wir wollen keine Auseinandersetzungen, keine Eskalation. Wir wollen die deutsch-französische Freundschaft", betonen Rosa und Rousselot abschließend.


Letzte Meldungen

Donnerstag 04. of Oktober 2018
Dienstag 02. of Oktober 2018
Montag 01. of Oktober 2018
Mittwoch 26. of September 2018
Montag 24. of September 2018

Treffer 11 bis 15 von 52

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >