Log: in / out

Einzelansicht für Meldungen

09-04-18
Rubrik: Fessenheim, Pressemitteilung
Pressemitteilung

An die Medien in Südbaden und dem Elsass

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach mehrfachem Verschieben und drei bekannt gegebenen Vorfällen (2 Mal Stufe 0, 1 Mal Stufe 1 auf der INES-Skala) hat der Prozess Reaktorblock 2 im AKW Fessenheim wiederhochzufahren heute, 9.04.2018 um 12 Uhr begonnen. Angekündigt ist eine Leistungssteigerung in den ersten 48 Stunden auf bis zu 248 MW.

Wir von der Montagsmahnwache Breisach, Deutsche und Franzosen, verurteilen dieses unsinnige, unvernünftige - ja man kann schon sagen irrationale - Vorgehen des Betreibers, Reaktorblock 2 trotz unveränderter Sicherheitsbedenken und trotz aller Proteste wiederhochzufahren. Bei allem Respekt für die Souveränität und Eigenständigkeit unserer französischen Nachbarn muss es von deutscher Seite aus erlaubt sein, laute und deutliche Worte auszusprechen. So geht man mit Freunden nicht um!

Wir haben schon vor Jahren umgeschwenkt und versucht neue Wege aufzuzeigen, weg vom Protest hin zur wirtschaftlichen Weiterentwicklung nach der atomaren Ära im Elsass. Jetzt haben Lokalpolitiker auf beiden Seiten des Rheins diese Initiative aufgenommen und planen gemeinsam neue Projekte. Die Betonung liegt auf gemeinsam. Zurzeit gibt es mehr und mehr offene Arme und über den Rhein hinweg ausgestreckte Hände. Die aktuellen Vorgänge im AKW Fessenheim empfinden wir als einen Schlag ins Gesicht, mehr noch, einen Schlag unterhalb der Gürtellinie!

Wir sind nicht gewillt, das hinzunehmen. Wir fordern, ab sofort alle Aktionen auszusetzen, bis das AKW Fessenheim nicht endgültig stillgelegt ist. Also im Klartext:

-    Kein Kulturzentrum auf der Rheininsel - bis das AKW Fessenheim nicht endgültig stillgelegt ist

-    Keine neue Brücke über den Rhein - bis das AKW Fessenheim nicht endgültig stillgelegt ist

-    Keine Eisenbahnverbindung Freiburg-Colmar - bis das AKW Fessenheim nicht endgültig stillgelegt ist

-    Kein binationaler Gewerbepark im Elsass - bis das AKW Fessenheim nicht endgültig stillgelegt ist

Wir wünschen uns ähnlich klare Worte auch aus Breisach, Freiburg, Stuttgart und Berlin. Um diese Forderung zu untermauern wird die Mahnwache Breisach eine Sonderaktion starten. Im Anhang das vorbereitete Flugblatt.

Viele Grüße aus Breisach - Gustav Rosa, Mahnwache Breisach

p.s. Kopien an lokale und überregionale Politiker